2021 – Ein Jahresrückblick

Heuer bekam man zeitweise den Eindruck, als wären sämtliche Gesprächsthemen auf eines reduziert worden.  Doch, wenn wer Situationen nicht ändern kann, der macht eben das Beste aus ihnen. Mir blieb jede Menge Zeit zum Schreiben. Das schlug sich in gleich 2 Werken nieder:

Im Juli veröffentlichte ich die Kurzgeschichte „Gestaltete Wirklichkeit“.
Einige Monate später erblickte Roman Nummer 3 das Licht der Welt. Bei diesem Werk handelt es sich in vielerlei Hinsicht um ein Novum. Es besitzt von all meinen bislang erschienen Büchern den höchsten Produktionswert. Für das Titelbild etwa holte ich mir professionelle Unterstützung. Außerdem ist das gute Stück auch als Hardcover erhältlich.

Wo wir beim Thema „Veröffentlichen“ sind: Heuer stand der vielleicht größte Wandel seit Beginn meiner schriftstellerischen Tätigkeit ins Haus. Es kam zu einem Verlagswechsel, genauer gesagt zu einem Wechsel hin zum Selbstverlag. Das erlaubt mir noch größere künstlerische Freiheit. Fortan habe ich bei (fast) allen Aspekten eines Buches meine Finger im Spiel. Bei Lob (ok, auch bei Kritik) könnt ihr euch also direkt an mich wenden.

Leider bedeutet dieser Wechsel, dass meine ersten beiden Romane vorerst nicht verfügbar sind. Doch seid geduldig. An Neuauflagen wird fleißig gearbeitet. Schon bald erstrahlen die „Becquerelschen Träume“ wieder.

Neuheiten gab es aber nicht nur auf Papier. Heuer ging mein erster Livestream über die digitale Bühne. Die Sache war ein Erfolg und es kamen deutlich mehr Besucher als erwartet.

Auch andere Leute kamen mehr zum Schreiben: So wurde mein zweiter Roman, „Die maschinellen Technokraten“ wiederholt positiv rezensiert. Es wurde sogar für den ESFS 2021 Achievements Award nominiert.

Alles in allem war 2021 trotzt (in Teilen sogar wegen) seiner Schattenseiten für mich ein produktives Jahr. Was bringt 2022? Wie bereits angekündigt, warten 2 Neuauflagen auf ihre Veröffentlichung. Doch es wird auch neuen Lesestoff geben. Dazu aber mehr in einem anderen Beitrag.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.